green 02

Die richtige Aufbewahrung von Kaffee!

Der Geschmack Deines Kaffees hängt von einigen Faktoren ab; naturgemäß von der Qualität aber auch von der Herkunft, der Röstung, der Zubereitung…und ja…auch von der Lagerung!

Kaffee ist ein Natur- und Frischeprodukt und verliert bei falscher Verarbeitung, Lagerung usw. – leider – relativ schnell sein Aroma. Der Grund dafür ist der Kontakt der Inhaltsstoffe (wie Öle, Fette udglm.) mit Sauerstoff, was unweigerlich zu einer Oxidation und zum Verlust seines Wohlgeschmacks führt. Aber auch übermäßige Wärme, Feuchtigkeit, Licht und Kälte wirken sich negativ auf den Kaffeegeschmack aus.

Somit ergibt sich als wichtige Regel für eine optimale Lagerung: Vermeide den Kontakt Deines Kaffees mit seinen natürlichen Widersachern: Sauerstoff, Feuchtigkeit, Wärme, Zeit und Licht!

Daraus ergeben sich nachfolgende Empfehlungen:

  • - Kaufe Deinen Kaffee als ganze Bohne, mahle dir Deine Portionen nach Deinem Bedarf und verarbeite das Mahlgut zeitnah (gemahlener Kaffee verliert sein Aroma ungleich schneller). Zum Mahlen bieten sich kleine, preisgünstige elektrische Kaffeemühlen ebenso an wie eine klassische manuelle Mühle. Bei der Zubereitung in einem Kaffeevollautomaten erübrigt sich dies: Für einen optimalen Geschmack ohne viel Aromaverlust sollte allerdings in den Kaffeebehälter des Automaten (so auch bei elektrischen Kaffeemühlen) auch nur jene Menge eingefüllt werden, die in den nächsten Stunden verbraucht wird.
  • - Verbrauche Deinen Kaffee in absehbarer Zeit und kaufe nicht auf Vorrat. Bohnenkaffee sollte innerhalb von 6 bis 8 Wochen verbraucht werden; gemahlener Kaffee, selbst in der gut verschlossenen Originalverpackung, binnen 2 Wochen. So ist bei optimaler Lagerung gewährleistet, dass Du Deinen Kaffee geschmacklich voll auskosten kannst.
  • - Lagere Deinen Kaffee optimal um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen! Das bedeutet nichts anderes als geschützt vor Luft, Wärme, Feuchtigkeit und Licht. Dabei soll der Kaffee idealerweise einfach in der im oberen Bereich eingerollten oder eingefalteten und mittels Verschlussklammer, Gummiband oder Klebestreifen gut verschlossenen Originalverpackung belassen und diese schlicht in der Vorratskammer, Küchenschrank oä. gelagert werden.
  • - Kühl- oder Gefrierschrank – geht gar nicht! Entgegen der oft vorherrschenden Meinung ist die Lagerung im Kühlschrank oder sogar im Gefrierschrank wenig dienlich: Kaffee im Kühlschrank nimmt schnell Feuchtigkeit und fremde Gerüche an (wirkt als Geruchsneutralisator) und verliert so sein eigenes Aroma. Im Gefrierschrank, während des Gefrier- bzw. eigentlich anschließenden Auftauprozesses besteht die Gefahr der Kondenswasserbildung, wodurch der Geschmack wieder negativ beeinflusst wird.
  • - Die Lagerung in Vorratsdosen Der Lagerung in vom Handel angebotenen, optisch oft durchaus ansehnlichen Vorratsdosen kann leider auch nicht uneingeschränkt zugesprochen werden: Die vom Kaffee austretenden Öle und Fette lagern sich an der Behälteroberfläche ab und werden mit der Zeit ranzig – womit dem Kaffeegenuss schon wieder ein Riegel vorgeschoben wäre. Alternativ dazu besteht jedoch die Möglichkeit den Kaffee in der Original-verpackung in einem solchen Vorratsbehälter zu lagern.

Zusammenfassung:

Qualitätskaffee + in gut (wieder)verschlossenen Originalverpackung + kühle, dunkle, trockene Lagerbedingungen + schnelle Verarbeitung = maximaler Kaffeegenuss!!  

 coffee 1239549 1920

 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok